Manuelle Strukturanalyse und befundbezogene Okklusionsschienentherapie

- 32105 Bad Salzuflen

Termin

Freitag, 31. Januar 2020 von 14.00 bis 19.00 Uhr
Samstag, 1. Februar 2020 von 9:00 bis 17:00 Uhr

Programm

Eine systematische Befunderhebung des Kausystems im Rahmen einer  klinischen Funktionsanalyse ermöglicht es dem Zahnarzt, eine craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) zu diagnostizieren. Die Ausrichtung des Untersuchungsganges kann unterschiedlich sein: in der klassischen klinischen Funktionsanalyse wird der momentane Befund des Kausystems durch Palpation von Muskeln und Kiefergelenk, Beschreibung der Unterkiefermobilität und der Knackgeräusche erfasst. Die manuelle Strukturanalyse geht im Detail weiter. Sie gibt dem Zahnarzt die Möglichkeit, einzelne anatomische Strukturen des Kausystems unter Belastung zu untersuchen und zu befunden. Ein wesentlicher Unterschied zur konventionellen klinischen Funktionsanalyse ist die Bestimmung sog. Belastungsvektoren. Die Richtung des Belastungsvektors beschreibt die Richtung, die zur Läsion einer Gewebestruktur geführt hat. Dieses ist für den therapeutischen Ansatz entscheidend. Die therapeutische Richtung ist entgegengesetzt zur Belastungsrichtung, die eine Gewebestruktur geschädigt hat. 

Der Zahnarzt sollte in der Lage sein, den zahnmedizinischen Faktor einer CMD-Problematik aussagekräftig abzuklären, vor allem die Fragestellung, ob mit den zahnärztlich zur Verfügung stehenden Mitteln, d.h. über Lageveränderungen des Unterkiefers, die CMD-Problematik, hier vor allem gezielt die  überlastete Gewebestruktur, therapeutisch zu beeinflussen ist.

Häufigstes therapeutisches Hilfsmittel des Zahnarztes ist die Okklusionsschiene. Diagnosebezogen kommen unterschiedliche Okklusionsschienen zur Anwendung. 

Die Systematik der manuellen Strukturanalyse und die daraus resultierende befundbezogene Okklusionsschienenbehandlung soll in diesem Kurs erarbeitet werden.

 

Theoretische Grundlagen

  • Anatomie des Kiefergelenkes
  • Pathologie des Kiefergelenkes
  • Untersuchungsmethoden und Diagnosestellung
  • (Manuelle Strukturanalyse nach Bumann)

 

Praktische Übungen der Manuellen Strukturanalyse 

  • Therapeutische Konsequenzen aus der Manuellen Strukturanalyse
  • Klassifikation der Okklusionsschienen

 

Demonstration
Herstellung einer Okklusionsschiene (labortechnisch und klinisch):

  •   Abdrucknahme
  •   Gesichtsbogenübertragung
  •   Zentrikregistrat
  •   Achsiographie, alternativ Checkbisse
  •   Modellanalyse
  •   Labortechnische Herstellung der Okklusionsschiene
  •   Eingliederung der Okklusionsschiene
  •   Nachsorge 

  

Abschlussdiskussion

 

Getränke und Verpflegung sind inklusive.

Der Kurs ist auf 9 Teilnehmer begrenzt!

 

Referenten

Dr. Uwe Harth

Ort

Praxis Dres. Harth
Am Schliepsteiner Tor 5
32105 Bad Salzuflen

Best Western Hotel Ostertor
Osterstraße 52-54
32105 Bad Salzuflen

 

Hotelempfehlung
Best Western Hotel Ostertor 
Osterstraße 52-54
32105 Bad Salzuflen
Tel. 05222 98388-0

Unter dem Kontingent „Studiengruppe“ können Zimmer gebucht werden.
80,00 Euro inkl. Frühstück und Parkplatz

 

 

Gebühr

Mitglieder der Studiengruppe: 580,00 € inkl. MwSt.
Mitglieder der DGÄZ, GAK Stuttgart: 580,00 € inkl. MwSt.
Nicht-Mitglieder: 680,00 € inkl. MwSt.
Assistenten: 480,00 € inkl. MwSt.

Bankverbindung

Studiengruppe für Restaurative ZHK

Deutsche Apotheker- und Ärztebank Düsseldorf
IBAN: DE32 3006 0601 0001 6922 32
Swift-Nr.: DAAEDEDD

Kursbetreuung

Dr. Uwe Harth

Am Schliepsteiner Tor 5
32105 Bad Salzuflen
[de] Deutschland

Tel.: 0 5222/13535
Fax : 0 5222/61802

 

Für diese Veranstaltung online anmelden

Sie können sich direkt und bequem online bei diesem Kurs anmelden. Füllen Sie dazu einfach das folgende Formular aus.

Für den oben genannten Kurs melde ich folgenden Teilnehmer verbindlich an.

Bitte pro Teilnehmer eine gesonderte Anmeldung senden.

Zum oben genannten Kurs melde ich mich hiermit verbindlich an. Die unten aufgeführten Bedingungen erkenne ich an.

Das Seminar gilt als definitiv gebucht, sobald die Seminargebühr (auf dem o.a. Konto) eingegangen ist.

Buchungsbedingungen:
Bei Absagen weniger als 4 Wochen vor Seminarbeginn ist die volle Kursgebühr fällig, es sei denn, Sie benennen einen Ersatzteilnehmer. In diesem Fall wird zusätzlich eine Bearbeitungsgebühr von € 25,-- fällig.

Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich automatisch mit der Veröffentlichung von Bildern und Berichten, die während der Veranstaltung erstellt werden, einverstanden. Ich kann diese Vereinbarung schriftlich unter sekretariat@restaurative.de widerrufen.

Zurück