Über uns | Profil

Offener kollegialer Austausch sowie die Bereitschaft, sich auf die Finger schauen zu lassen, sind selbstverständlich und ergeben sich durch das freundschaftliche Verhältnis der bundesweit ansässigen derzeit ca. 120 Mitglieder der Studiengruppe.

Nachdem das Interesse der 1976 von Dr. Joachim Schulz-Bongert gegründeten Gruppe anfangs sehr stark auf restaurative Fragen konzentriert war, weitete sich das Fortbildungsengagement recht schnell auf die gesamte Zahnheilkunde aus.

Die Studiengruppe veranstaltet regelmäßig zwei Jahrestagungen. Während zur Herbsttagung namhafte Wissenschaftler und Praktiker aus In- und Ausland eingeladen werden, wird die Frühjahrstagung mit praxisrelevanten Vorträgen aus den Reihen der Mitglieder gestaltet. Die Teilnahme an der Frühjahrstagung ist für Mitglieder Gebührenfrei.

Weiterhin organisiert die Gruppe etwa 4-5 Fortbildungen pro Jahr, auch mit praktischen Hands-On-Kursen.
Darüber hinaus trifft sich ein Arbeitskreis für Implantologie etwa 3-4x jährlich, um neue Entwicklungen in diesem Fachbereich kennenzulernen oder gemeinsam Behandlungsplanungen zu erstellen.
Rege genutzt wird die Newsgroup, wo die Mitglieder Behandlungsfälle aller Art diskutieren und Tipps für den praktischen Alltag austauschen können.

Die Studiengruppe versteht sich nicht als eine geschlossene, elitäre Gesellschaft. So sind engagierte, junge Kolleginnen und Kollegen ausdrücklich willkommen. Interessenten gewähren die Mitglieder die Möglichkeit, in ihren Praxen zu hospitieren. Auch ist es auf Anfrage möglich, an den Fortbildungsveranstaltungen oder an der Frühjahrstagung teilzunehmen, um neben dem fachlichen Engagement die freundschaftliche Atmosphäre in dieser Gruppe kennen zu lernen.